Kosten KNX, Homematic, Loxone, LCN, konventionell im Vergleich

Kosten KNX, Homematic, Loxone, LCN, konventionell im Vergleich

Kostenvergleich KNX, Homematic, Loxone, LCN, konventionell im Beispiel eines Einfamilienhauses

Wir werden oft gefragt, welches der Smart Home Systeme KNX, Homematic, Loxone oder LCN am besten und am günstigsten ist. Um diese Frage beantworten zu können, haben wir daher ein Kostenvergleich angestellt, in dem wir aber auch die konventionelle Elektroinstallation aufgeführt haben.
Als Grundlage dafür diente ein normales Einfamilienhaus aus unseren Referenzen, welches wir mit unterschiedlichen Hausbus-Systemen aufgebaut und berechnet haben. Wir haben dazu die vier verbreitetsten Hausbus-Systeme und die konventionelle Elektroinstallation gegenübergestellt. Diese Systeme sind:

Wir planen, integrieren und programmieren (ausgenommen Loxone) alle Systeme. Daher können wir eine neutrale Gegenüberstellung aller System vornehmen.

Materialliste

Die komplette Materialliste mit Internetpreise ist dem PDF “Vergleich KNX LCN Loxone Homematic und konventioneller Elektroinstallation” zu entnehmen. Im Folgenden ist ein Auszug dargestellt, welcher die Kosten der Hausbus-Systeme gegenüberstellt.

KNXHomematic IPLoxoneLCNkonventionell
1x Grundsystem637 €229 €699 €978 €
18x Lichter dimmbar784 €1.108 €1.029 €857 €430 €
15x Lichter schaltbar348 €774 €499 €387 €185 €
8x Steckdose schaltbar198 €479 €499 €193 €99 €
25x Taster3.207 €0 €*2.580 €3.662 €187 €
17x Raumthermostat0 €²0 €²0 €²0 €²994 €
17x Heizkreisverteiler404 €1.359 €499 €581 €
19x Jalousien601 €1.613 €1.497 €975 €434 €
1x Wetterstation364 €179 €491 €924 €776 €
5x Präsenzmelder435 €299 €470 €346 €468 €
6.981 €6.044 €8.266 €8.908 €3.144 €
  • * Taster sind in “Lichter schaltbar” und “Jalousien” inkludiert
  • ² Thermostate sind in Taster bereits integriert

Wie aus dem Kostenvergleich zu entnehmen ist, schneidet im BUS-Vergleich das Homematic System am kostengünstigsten ab, jedoch dicht gefolgt von KNX. Mit größerem Abstand, auf Platz drei, liegt Loxone. Daher ist das teuerste System in unseren Vergleich das System von LCN.

Auffällig in der Gegenüberstellung sind die hohen Kosten der Taster. In der ausführlichen Darstellung ”
Vergleich KNX LCN Loxone Homematic und konventioneller Elektroinstallation ” haben wir daher Abbildungen der Komponenten mit aufgenommen. Hier fällt auf, dass beim KNX-System Taster mit Display aufgeführt sind. Bei Homematic handelt es sich dagegen um Taster mit normalen Wippen, welche man aus älteren Häusern kennt. Bei Loxone und LCN dagegen sind es “smartere” Taster der Hersteller, jedoch ohne Display. Die Hersteller bieten jedoch auch keine Taster mit Display an. Würden wir nun bei KNX auch Taster OHNE Display auswählen, dann würden sich die Kosten um etwa 500€ reduzieren.

Konventionelle Elektroinstallation vergleichbar?

Noch günstiger als Homematic geht es natürlich mit konventioneller Elektroinstallation. Dabei belaufen sich die Kosten auf etwa 50% der Kosten von Homematic. Aber es dürfte jedem einleuchten, dass ein Vergleich zwischen konventioneller Technik und BUS-Technik nicht fair ist. Das wäre wie ein Vergleich zwischen Fahrrad und Auto. Ja, mit beiden kommt man ans Ziel. Nur braucht man mit dem günstigen Fahrrad deutlich länger, kann weniger transportieren und auch keine andere Personen mitnehmen. Damit ist klar, dass ein Vergleich zwischen konventioneller Elektroinstallation und Hausbus-Systeme auch nicht zielführend ist.

Kommentare zum Vergleich von KNX, Homematic, Loxone, LCN und konventioneller Elektroninstallation

Kostenvergleich von KNX, LCN, loxone und Homematic

KNX

KNX ist im Gegensatz zu allen anderen Systemen kein Hersteller, sondern ein weltweiter Standard seit 1990. Daher wird dieser von über 400 namhaften Herstellern verwendet. Alle Hersteller sind damit untereinander kompatibel. Es ist das einzig BUS-System, das nicht proprietär ist.

Die KNX-Hersteller konkurrieren untereinander. Somit wird ein natürlicher Wettbewerb generiert, was sich auf geringere Preise und höherer Funktionen niederschlägt.

KNX ist sehr stabil und zuverlässig. Durch seine offene Schnittstelle lässt es sich sehr gut mit anderen Smart Home Komponenten integrieren.

Kostengegenüberstellung von KNX, LCN, loxone und Homematic

Homematic

Homematic IP ist die Marke von eQ-3 AG, einer Ausgründung von ELV Elektronik AG. Das System aus dem Jahr 2007 ist das einzige Funk-System im Vergleich. Dieses System eignet sich hervorragend für Nachrüstung von bestehenden Gebäuden, da keine Schlitze zu klopfen sind. Dennoch haben wir auch schon mehrer Neubauten damit ausgerüstet.

Prinzipiell sind wir von Homematic überzeugt, v.a. wegen seiner Zuverlässigkeit und hohen Reichweite. Dennoch empfehlen wir beim Neubau immer auf kabelgebundene Lösungen zu gehen.

Der große Vergleich von KNX, LCN, loxone und Homematic

Loxone

Loxone ist ein österreichischer Hersteller aus dem Jahr 2008. Es ist also das jüngste Mitglied im Vergleich. Der Kerngedanke hinter Loxone ist ein sehr schneller Aufbau und Programmierung. Es bietet Schnittstellen zu anderen Systemen. Loxone bietet auch eine Vielzahl an eigenen Komponenten an. Die Programmierung eigener umfangreicher Logiken ist jedoch nicht ohne weiteres möglich.

Der große Vergleich von KNX, LCN, loxone und Homematic

LCN

LCN ISSENDORFF KG ist eine deutsche Firma, welche bereits seit 1986 besteht. Damit ist es das älteste System unseres Vergleichs. Dennoch hat sich – unserer persönlichen Meinung nach – die Usability kaum verändert. Ein bestehendes System ohne Dokumentation zu durchschauen ist daher fast unmöglich. Auch der Aufbau des Systems ist unserer Meinung nach nicht intuitiv genug.

Fazit

Unser persönliches Fazit ist, dass wir – wann immer es möglich ist – KNX im Neubau gegenüber Homematic, LCN oder Loxone vorziehen. Das heißt nicht, dass die anderen Systeme keine Daseinsberechtigung haben. Auch verbauen und programmieren wir die anderen Systeme ebenfalls in einer Vielzahl. Jedoch ist KNX ein äußerst robustes, kostengünstiges System mit einer Vielzahl an Herstellern und damit Designs.

Comments (20)

  • My Lib

    Gerade plane ich auch meine eigenes SmartHome (Neubau) und stehe vor der schweren Entscheidung fur das richtige System. Kenne einen guten Elektriker bei uns, die haben fruher viel KNX gemacht und die empfehlen fur Privathaushalte nur noch Loxone. Auch die eigene KNX Installation in deren Firmenzentrale wird ruckgebaut. Das gibt mir schon zu denken.

Leave Comment